< Zu den anderen Stücken

Heisenberg

das Unschärfeprinzip

Simon Stephens

Die Liebe als physikalisches Experiment - Eine romantische Komödie mit Tiefgang.

In einem Londoner Bahnhof küsst die 40-jährige Georgie einen ihr völlig fremden Mann und eine elektrisierende Liebesgeschichte beginnt: Alex, ein Metzger mit irischen Wurzeln und ein quirliger Freigeist aus New Jersey. Als Georgie Alex bereits nach der ersten gemeinsamen Nacht um Geld bittet, um ihren Sohn in den USA ausfindig zu machen, trifft Alex eine überraschende Entscheidung. Die Chemie zwischen den beiden stimmt. Und das ist in diesem Fall viel wichtiger als alle Physik.

Nobelpreisträger Werner Heisenberg formulierte mit der Unschärferelation die Grundlagen der Quantenphysik: Ort und Impuls eines Teilchens lassen sich nicht gleichzeitig beliebig genau bestimmen.

In „Heisenberg“ lässt Stephens zwei menschliche Elementarteilchen mit ziemlicher Schicksalswucht aufeinanderprallen und verfolgt mit einiger Freude die Unvorhersehbarkeit und Unwahrscheinlichkeit ihres gemeinsamen Weges.

In­szenie­rung:

Nächste Vorstellung

17

März 2020

Dienstag

19:30

Weitere Spieldaten
Di
17. März 2020
19:30
Fr
20. März 2020
19:30
So
22. März 2020
18:00
Mi
25. März 2020
19:30
Sa
28. März 2020
19:30
Ticket Preise
Kat. A
Reihen 1-7
CHF 65.—
Kat. B
Reihen 8+9
CHF 62.—
Kat. C
Letzte Reihe
CHF 59.—
Stu­die­ren­de
Schüler und Studenten
CHF 29.50
Theaterclub
Mitglieder
CHF 29.50
Online reservieren

Hier reservieren

www.foernbacher.ch

Per Telefon

+41 61 361 90 33

Print@Home

Ticketcorner

Teilen
Newsletter Abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter um stets auf dem laufenden zu bleiben.
Newsletter abbestellen
Aktueller Newsletter
Weitere Links
Geben Sie uns ein «Like» auf Facebook und sehen Sie sich an, was es auf unserem YouTube-Channel zu finden gibt.

Facebook: https://www.facebook.com/Foernbachertheatercompany/

Twitter: @Foernbacher

YouTube: https://qdl.me/go/foernbacher-youtube